Hauptmenü

Neubau der Gerätturnhalle der Universität Potsdam

Neubau der Gerätturnhalle der Universität Potsdam

  • Bild: Gerätturnhalle UP_15_1024x768
    Foto: Maro Niemann-BLB
  • Bild: Gerätturnhalle UP_12_1024x768
    Foto: Maro Niemann-BLB
  • Bild: Gerätturnhalle UP_17_1024x768
    Foto: Maro Niemann-BLB
  • Bild: Gerätturnhalle UP_11_1024x768
    Foto: Maro Niemann-BLB
  • Bild: Gerätturnhalle UP_21_1024x768
    Foto: Maro Niemann-BLB
  • Bild: Gerätturnhalle UP_20_1024x768
    Foto: Maro Niemann-BLB
  • Bild: Gerätturnhalle UP_16_1024x768
    Foto: Maro Niemann-BLB
Gerätturnhalle UP_15_1024x768
Gerätturnhalle UP_12_1024x768
Gerätturnhalle UP_17_1024x768
Gerätturnhalle UP_11_1024x768
Gerätturnhalle UP_21_1024x768
Gerätturnhalle UP_20_1024x768
Gerätturnhalle UP_16_1024x768
  • Daten Gerätturnhalle
    Bauherr BLB im Auftrag des Landes Brandenburg
    Architekten Behzadi + Partner Architekten BDA Leipzig
    Ort Olympischer Weg 8, Sportpark Luftschiffhafen Potsdam
    Einweihung 1. Oktober 2021
    Übergabe an die Nutzerin 26. Oktober 2020
    Richtfest 20. Mai 2019
    Bauzeit 09/2017 bis 09/2020
    Gesamtbaukosten 12.780.000,00 Euro
    Auftragserteilung
    • 11 Planungsaufträge, davon 5 an brandenburgische Unternehmen
    • 25 Bauaufträge, davon 16 an brandenburgische Unternehmen
    Planungsdaten
    • Hauptnutzfläche: 2.913 m²
    • Bruttogeschossfläche: 3.324 m²
    • Kubatur: 26.109 m³ BRI

    Bauherr BLB im Auftrag des Landes Brandenburg
    Architekten Behzadi + Partner Architekten BDA Leipzig
    Ort Olympischer Weg 8, Sportpark Luftschiffhafen Potsdam
    Einweihung 1. Oktober 2021
    Übergabe an die Nutzerin 26. Oktober 2020
    Richtfest 20. Mai 2019
    Bauzeit 09/2017 bis 09/2020
    Gesamtbaukosten 12.780.000,00 Euro
    Auftragserteilung
    • 11 Planungsaufträge, davon 5 an brandenburgische Unternehmen
    • 25 Bauaufträge, davon 16 an brandenburgische Unternehmen
    Planungsdaten
    • Hauptnutzfläche: 2.913 m²
    • Bruttogeschossfläche: 3.324 m²
    • Kubatur: 26.109 m³ BRI

  • Projektbeschreibung

    Auf dem Gelände des Sportpark Luftschiffhafen GmbH Potsdam wurde eine neue Gerätturnhalle, inklusive Sozial- und Arbeitsräume für die Universität Potsdam, Department Sport- und Gesundheitswissenschaften, errichtet. Der Neubau fügt sich harmonisch am Standort Sportpark Luftschiffhafen ein. Die neue Gerätturnhalle bietet auf 2.913 m² Hauptnutzfläche künftig hochwertige Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten für die studentische Sportausbildung. Hier vereinen sich Training, Lernen und Freizeit zu einem beeindruckenden Leistungspaket.

    Das Herzstück des Gebäudekomplexes bildet die ca. 1.250 m² große Gerätturnhalle mit einer turnspezifischen Geräteausstattung von Schnitzelgruben, Trampolinbahnen, Frauen- und Männerwettkampfgeräten. Weitere Disziplinen der Turnsportarten können in zwei voneinander getrennten Mattenhallen mit jeweils ca. 320 m² Fläche ausgeübt werden.

    In der ersten Halle wurde eine Sprungboden- und Spiegelfläche für das Bodenturnen untergebracht, in der zweiten Halle steht ein Parkettboden mit Spiegelfläche für die Gymnastik- und Tanzausbildung zur Verfügung. Ein weiterer Sportraum für den Kraftsportbereich mit ca. 150 m² Fläche befindet sich im vorgelagerten Anbau. Die sportspezifische Ausstattung beinhaltet Gewichtheberstemmböden und Fitnessgeräte für die Bereiche Cardio und Kraft. Die Umkleide- und Duschbereiche sowie weitere Lager- und Technikräume befinden sich im Erdgeschoss des teilweise zweigeschossigen Anbaus. Im Obergeschoss werden Büros, Duschbereiche für Trainer und ein Schulungsraum untergebracht. Eine großzügige Galerieebene mit Verglasung vom Obergeschoss zu den Hallen bietet Transparenz zwischen Theorie und Praxis.

    Die charakteristische Außenfassade des Gebäudes besticht durch eine plastisch wirkende Stahlbeton-Vorhangfassade mit polygonalen Öffnungen und Vertiefungen. Diese dynamische Oberfläche unterstreicht die Komplexität der Gebäudearchitektur mit den unterschiedlich hohen Sporthallenkörpern und Anbauten. Der Farbton der Fassade wurde in Abstimmung mit der unteren Denkmalbehörde umgesetzt und bietet die notwendige Distanz zur im Sichtfeld liegenden Villa Carlshagen. Der eingeschossige Teil des Anbaus erhielt die gleiche Oberfläche wie die Hallenkörper, jedoch als Textilbeton-Vorhangfassade mit ruhiger Struktur und gliedert sich somit automatisch den Hallen unter. Der zweigeschossige Teil des Anbaus wurde mit einer großzügigen Verglasung in dunkleren Farbtönen als Haupteingangsbereich in den Hallenkomplex konzipiert und bildet einen angenehmen Kontrast zur Stahlbeton-Verbundfassade der Halle. Der Zugang zum Gebäude erfolgt von der Nord-Ost-Seite am Olympischen Weg ins zweigeschossige, vollverglaste Foyer. Von hier aus gelangt man im Erdgeschoss direkt zu den Umkleiden und anschließend zu den einzelnen Sporträumen oder durch eine Treppenanlage/Aufzug in die Räumlichkeiten des Obergeschosses.

    Auf dem Gelände des Sportpark Luftschiffhafen GmbH Potsdam wurde eine neue Gerätturnhalle, inklusive Sozial- und Arbeitsräume für die Universität Potsdam, Department Sport- und Gesundheitswissenschaften, errichtet. Der Neubau fügt sich harmonisch am Standort Sportpark Luftschiffhafen ein. Die neue Gerätturnhalle bietet auf 2.913 m² Hauptnutzfläche künftig hochwertige Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten für die studentische Sportausbildung. Hier vereinen sich Training, Lernen und Freizeit zu einem beeindruckenden Leistungspaket.

    Das Herzstück des Gebäudekomplexes bildet die ca. 1.250 m² große Gerätturnhalle mit einer turnspezifischen Geräteausstattung von Schnitzelgruben, Trampolinbahnen, Frauen- und Männerwettkampfgeräten. Weitere Disziplinen der Turnsportarten können in zwei voneinander getrennten Mattenhallen mit jeweils ca. 320 m² Fläche ausgeübt werden.

    In der ersten Halle wurde eine Sprungboden- und Spiegelfläche für das Bodenturnen untergebracht, in der zweiten Halle steht ein Parkettboden mit Spiegelfläche für die Gymnastik- und Tanzausbildung zur Verfügung. Ein weiterer Sportraum für den Kraftsportbereich mit ca. 150 m² Fläche befindet sich im vorgelagerten Anbau. Die sportspezifische Ausstattung beinhaltet Gewichtheberstemmböden und Fitnessgeräte für die Bereiche Cardio und Kraft. Die Umkleide- und Duschbereiche sowie weitere Lager- und Technikräume befinden sich im Erdgeschoss des teilweise zweigeschossigen Anbaus. Im Obergeschoss werden Büros, Duschbereiche für Trainer und ein Schulungsraum untergebracht. Eine großzügige Galerieebene mit Verglasung vom Obergeschoss zu den Hallen bietet Transparenz zwischen Theorie und Praxis.

    Die charakteristische Außenfassade des Gebäudes besticht durch eine plastisch wirkende Stahlbeton-Vorhangfassade mit polygonalen Öffnungen und Vertiefungen. Diese dynamische Oberfläche unterstreicht die Komplexität der Gebäudearchitektur mit den unterschiedlich hohen Sporthallenkörpern und Anbauten. Der Farbton der Fassade wurde in Abstimmung mit der unteren Denkmalbehörde umgesetzt und bietet die notwendige Distanz zur im Sichtfeld liegenden Villa Carlshagen. Der eingeschossige Teil des Anbaus erhielt die gleiche Oberfläche wie die Hallenkörper, jedoch als Textilbeton-Vorhangfassade mit ruhiger Struktur und gliedert sich somit automatisch den Hallen unter. Der zweigeschossige Teil des Anbaus wurde mit einer großzügigen Verglasung in dunkleren Farbtönen als Haupteingangsbereich in den Hallenkomplex konzipiert und bildet einen angenehmen Kontrast zur Stahlbeton-Verbundfassade der Halle. Der Zugang zum Gebäude erfolgt von der Nord-Ost-Seite am Olympischen Weg ins zweigeschossige, vollverglaste Foyer. Von hier aus gelangt man im Erdgeschoss direkt zu den Umkleiden und anschließend zu den einzelnen Sporträumen oder durch eine Treppenanlage/Aufzug in die Räumlichkeiten des Obergeschosses.

  • Flächenübersicht

    Flächenübersicht

    Gerätturnhalle 1.250 m²
    Mattenhalle 1 320 m²
    Mattenhalle 2 320 m²
    Kraftsportraum 150 m²
    Schulungsraum 70 m²
    Büros 35 m²
    Umkleide/Duschen 210 m²
    Sonstige Nutzung (Flure, Lager usw.) 558 m²
    Gesamt 2.913 m²

    Flächenübersicht

    Gerätturnhalle 1.250 m²
    Mattenhalle 1 320 m²
    Mattenhalle 2 320 m²
    Kraftsportraum 150 m²
    Schulungsraum 70 m²
    Büros 35 m²
    Umkleide/Duschen 210 m²
    Sonstige Nutzung (Flure, Lager usw.) 558 m²
    Gesamt 2.913 m²

  • Beauftragte Firmen

    Planungsbüros (geordnet nach Auftragssummen)

    Behzadi + Partner Architekt/Gebäudeplanung
    Eichorn, Glathe, Schröder GmbH Fachplanung HLS
    Bauplan GmbH Verkehrsanlagen, Tragwerksplanung, Bauphysik
    B-Plan GmbH Fachplanung Elt
    Matthias Oeckel Prüfung Brandschutz, Prüfstatik, Prüfung energetische Gebäudeplanung
    Derksen König Vermessung
    GWJ GbR Pöthig Brandschutz
    Baugrund-Ing.büro. R. Dölling Baugrunduntersuchung
    Jürgen Richter SiGeKo
    DMT GmbH Rasterfeldbeprobung
    MFPA Leipzig Raumakustik

    am Bau beteiligte Firmen

    Hentschke Bau GmbH Rohbau
    LEUKA Tiefbau GmbH Baustelleneinrichtung
    EUROVIA Verkehrsbau Rüttelstopfdichtung
    Elektro Brandenburg GmbH Starkstrom
    SiTel GmbH Schwachstrom
    Reinwand & Lobenstein Gerüst
    Schultze & Benthin Heizung, Sanitär
    Wuttke Klimatechnik Lüftung
    Honeywell GmbH Gebäudeautomation
    Stahlbau Behrens Stahlbau
    Erhard Sport GmbH Ausstattung Sportgeräte
    Geithner Betonmanufaktur Betonfassade
    H. Schröder Dach GmbH Dach
    Glas Lerchenmüller GmbH Profilbauverglasung
    Celik Bau GmbH Putz
    Wilde Metallbau GmbH Pfosten-Riegel-Konstruktion
    MILA Baugesellschaft mbH Trockenbau
    Hallesche Bau GmbH Estrich
    Noack & Findeis Blitzschutz
    Letz GmbH Maler
    Otto Rauhut GmbH Tischler
    Fliesenprofi Zerbst GmbH Fliesen
    Potsdamer Sicherheitsgesell. mbH Schließanlage
    Grafik und Werbetechnik GmbH Beschilderung
    Niki Gebäudeservice GmbH Reinigung

    Planungsbüros (geordnet nach Auftragssummen)

    Behzadi + Partner Architekt/Gebäudeplanung
    Eichorn, Glathe, Schröder GmbH Fachplanung HLS
    Bauplan GmbH Verkehrsanlagen, Tragwerksplanung, Bauphysik
    B-Plan GmbH Fachplanung Elt
    Matthias Oeckel Prüfung Brandschutz, Prüfstatik, Prüfung energetische Gebäudeplanung
    Derksen König Vermessung
    GWJ GbR Pöthig Brandschutz
    Baugrund-Ing.büro. R. Dölling Baugrunduntersuchung
    Jürgen Richter SiGeKo
    DMT GmbH Rasterfeldbeprobung
    MFPA Leipzig Raumakustik

    am Bau beteiligte Firmen

    Hentschke Bau GmbH Rohbau
    LEUKA Tiefbau GmbH Baustelleneinrichtung
    EUROVIA Verkehrsbau Rüttelstopfdichtung
    Elektro Brandenburg GmbH Starkstrom
    SiTel GmbH Schwachstrom
    Reinwand & Lobenstein Gerüst
    Schultze & Benthin Heizung, Sanitär
    Wuttke Klimatechnik Lüftung
    Honeywell GmbH Gebäudeautomation
    Stahlbau Behrens Stahlbau
    Erhard Sport GmbH Ausstattung Sportgeräte
    Geithner Betonmanufaktur Betonfassade
    H. Schröder Dach GmbH Dach
    Glas Lerchenmüller GmbH Profilbauverglasung
    Celik Bau GmbH Putz
    Wilde Metallbau GmbH Pfosten-Riegel-Konstruktion
    MILA Baugesellschaft mbH Trockenbau
    Hallesche Bau GmbH Estrich
    Noack & Findeis Blitzschutz
    Letz GmbH Maler
    Otto Rauhut GmbH Tischler
    Fliesenprofi Zerbst GmbH Fliesen
    Potsdamer Sicherheitsgesell. mbH Schließanlage
    Grafik und Werbetechnik GmbH Beschilderung
    Niki Gebäudeservice GmbH Reinigung