Presse

30.09.2019 Uni-Campus am Neuen Palais wird entwickelt

Erster Bauabschnitt startet Anfang Oktober

Neues Fenster: Bild - Visualisierung Campusentwicklung ANP; Copyright: Bruno Fioretti Marquez / Bild: PONNIE Images  - vergrößern Visualisierung Campusentwicklung ANP; Copyright: Bruno Fioretti Marquez / Bild: PONNIE Images
Potsdam – Ab Oktober 2019 beginnt die bauliche Neuordnung des Campus der Universität Potsdam am Neuen Palais. Bei der Umgestaltung und Entwicklung des Areals arbeiten die Stadt Potsdam, das Land Brandenburg, vertreten durch das Ministerium der Finanzen (MdF), das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) und den Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB), die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG), das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BLDAM) und die Universität Potsdam Hand in Hand. Auf der Grundlage einer gemeinsamen städtebaulichen Vereinbarung wurde bereits 2015 ein europaweit ausgeschriebener Wettbewerb für das anspruchsvolle Projekt durchgeführt. weiter

22.08.2019 Finanzminister Görke startete Job-Offensive des BLB

Beim Arbeitsbesuch im BLB stand das Thema Fachkräftemangel im Fokus

Neues Fenster: Bild - 2019-08-22 Finanzminister Görke startet BLB-Joboffensive - vergrößern Finanzminister Christian Görke startet BLB-Joboffensive
Potsdam – Im Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) arbeiten aktuell landesweit 508 Beschäftigte. Die Aufgaben, die der BLB als kompetenter Dienstleister für die Landesverwaltung, aber auch den Bund wahrnimmt, sind vielfältig. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen jeden Arbeitstag ein Bauvolumen von rund 750.000 Euro um“, betonte Norbert John, technischer Geschäftsführer des BLB beim heutigen Besuch seines Chefs, des brandenburgischen Finanzministers Christian Görke. Zu den großen Bauprojekten des Landesbetriebes, der dem Ministerium der Finanzen unterstellt ist, zählen aktuell zum Beispiel der Neubau der Niederlassung Potsdam des Deutschen Wetterdienstes (DWD) oder zwei neue Gebäude für das Anwendungszentrum Fluiddynamik und das Forschungszentrums 3H an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. „Im gesamten Land Brandenburg verwalten wir weiterhin gut 500 Liegenschaften mit fast 850 Gebäuden, bewirtschaften über eine Million Quadratmeter Nutzfläche und betreuen rund 1.500 Mietverträge“, ergänzte Frank Duckwitz, kaufmännischer Geschäftsführer des BLB. Neben dem Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement ist der BLB ebenso verantwortlich für den Fuhrpark der allgemeinen Landesverwaltung. weiter

27.06.2019 Modernste Experimentierflächen

Richtfest beim Neubau des Forschungszentrums 3H an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg

Neues Fenster: Bild - 2019-06-27 Richtfest Forschungszentrum 3H BTU - vergrößern v. l. n. r.: Rudolf Keseberg, Prof. Dr. Christiane Hipp, Marietta Tzschoppe, Frank Duckwitz, Daniela Trochowski, Walter Vielain
Cottbus – An prominenter Stelle entsteht auf dem Zentralcampus Cottbus der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg (BTU) ein modernes Forschungszentrum. Der Neubau wird als Ersatz und Erweiterung des bisherigen Lehrgebäudes 3B große Teile der Lehrstühle der Fakultät 3 (Maschinenbau, Elektrotechnik und Energiesysteme) in einem Gebäude vereinen. Am 27. Juni 2019 lud der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) zum Richtfest ein. Das Bauprojekt, das rund 15 Millionen Euro kostet, managt der BLB im Auftrag des Landes Brandenburg. Der Neubau soll im vierten Quartal 2020 an die BTU Cottbus–Senftenberg übergeben werden. weiter

19.06.2019 Richtfest am Neuen Palais

Herrichtung des Nordtorgebäudes und der Orangerie für das Abraham Geiger Kolleg, das Zacharias Frankel College und das Institut für Jüdische Theologie

Neues Fenster: Bild - 2019-06-19 Richtfest Nordtorgebäude und Orangerie - vergrößern v. l. n. r.: Elisabeth Rüthnick, Christian Görke, Dr. Martina Münch, Professor Oliver Günther, Ph.D., Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka
Potsdam – Unter der Regie des Brandenburgischen Landesbetriebes für Liegenschaften und Bauen (BLB) wird aktuell ein denkmalgeschütztes Ensemble am Neuen Palais für die Universität Potsdam hergerichtet. Die Sanierung und Erweiterung des früheren königlichen Hofgärtnerhauses, des angrenzenden Stalls und der Orangerie soll zwölf Millionen Euro kosten. Im Ergebnis entsteht ein international bedeutendes Ausbildungszentrum für Jüdische Theologie und auch für jüdische Geistliche. Drei jüdische Studieneinrichtungen werden hier ab dem Wintersemester 2020/21 lehren und forschen. Im umgebauten Nordtorgebäude entstehen Räumlichkeiten für die beiden Rabbinerseminare, für das liberale Abraham Geiger Kolleg (AGK) und das konservative Zacharias Frankel College (ZFC). Die Orangerie wird für das Institut für Jüdische Theologie (IJTh), die School of Jewish Theology, hergerichtet. Am 19. Juni 2019 lud der BLB zum Richtfest ein. weiter

Immobilienangebote

Zu den
Immobilienangeboten des Landes


Bodenreform

Informationen zur Bodenreform

Informationen zu Härtefallfonds


Pressesprecherin


Ulrike Rehberg
ulrike.rehberg@blb.brandenburg.de
Telefon: 0331 58181 - 550

Zur Aufnahme in den Presseverteiler schicken Sie mir bitte einfach eine Mail.


Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten

Wir informieren Sie mit unserem Informationsblatt über den Zweck der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Geschäftsbereich des BLB und Ihre Rechte hinsichtlich des Datenschutzes.

Informationsblatt Datenschutz

Bitte beachten Sie auch die Datenschutzerklärung für diese Webseite.


Über uns

Der BLB ist der zentrale und kompetente Dienstleister rund um die Immobilie für das Land Brandenburg.

Er bietet den Dienststellen des Landes optimale räumliche Arbeitsbedingungen. Die Bündelung von Fachkompetenzen sowie eine zielgerichtete Steuerung führen zu einer hohen Qualität, Kostentransparenz und dem wirtschaftlichen Umgang mit den Ressourcen. Dies bewirkt insgesamt eine Senkung der Kosten für das Land.

Der BLB ist der zuverlässige Partner des Bundes bei der Durchführung seiner Baumaßnahmen im Land Brandenburg.

Der BLB erbringt seine Leistungen, wenn diese im besonderen Interesse des Landes liegen, auch für Dritte.


Kooperationspartner

Beuth Hochschule für
Technik Berlin