25.08.2016

10 Jahre Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) – eine Zwischenbilanz

10 Jahre BLB - St'in Trochowski und Herr Bargfrede Foto: MdF/ G. Liehmann
10 Jahre BLB - St'in Trochowski und Herr Bargfrede Foto: MdF/ G. Liehmann

Potsdam, 25. August 2016 
Im Rahmen eines Pressefrühstücks hat die Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski gestern in der Staatskanzlei vor Vertretern der Presse zum zehnjährigen Bestehen des BLB eine positive Bilanz gezogen. Im An­schluss haben die Geschäftsführer des BLB, Volker Bargfrede und Norbert John, den Erfolg des Landesbetriebes bei der Be­wältigung der umfänglichen Aufgaben des Landesbetriebes als Dienstleister des Landes dargestellt.

Die Gesprächsführung wurde von der stellvertretende Pressesprecherin der Landesregierung, Frau Gerlinde Krahnert wahrgenommen.

Die Finanzstaatssekretärin stellte fest, dass das Ziel erreicht werden konnte, bei der Nutzung von Immobilien in der Landesverwaltung betriebswirtschaftliche Standards umzusetzen. Bei der Schaffung solider Flüchtlings­unterkünfte konnte der BLB an vielen Stellen auf eigene Liegenschaften zurückgreifen, so dass das Problem, eine Unterbringung der im vergangenen Jahr stark gestiegenen Flüchtlingszahlen zu schaffen, in kurzer Zeit bewältigt werden konnte. Als eine der wichtigsten Aufgaben der kommenden Jahre wird der BLB die energetische Sanierung seiner Bestandsgebäude angehen.

Der BLB ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg  bei den Themen Liegenschafts-, Ge­bäude- und Baumanagement sowie Fuhrparkmanagement. Durch seine effiziente Tätigkeit leistet der BLB mit seinen knapp 600 Beschäftigten einen aktiven Beitrag zur Entlastung des öffentlichen Haushalts des Landes Brandenburg.

Der BLB hat als größter Bauauftraggeber im Land Brandenburg seit seinem Bestehen Bauinvestitionen für Land und Bund in Höhe von rund 1,8 Mrd. EUR durchgeführt sowie Zuwendungsmaßnahmen von über 0,9 Mrd. EUR geprüft.

In seiner Rolle als Vermieter im Vermieter-Mieter-Modell verwaltet der BLB zurzeit eine Fläche von rd. 1,326 Mio. m² Hauptnutzfläche, die aufgrund Übernahme weiterer Aufgabenfelder noch deutlich erweitert werden soll. Hierzu sind über 1.500 Einzelnutzungsvereinbarungen mit Dienststellen des Landes abgeschlossen wor­den.

Die Fahrzeugflotte des BLB umfasst zurzeit 171 Fahrzeuge, die einen stetig sinkenden Schadstoffausstoß und Verbrauch (4,63 l/100 km) aufweisen.

Der Kaufmännische Geschäftsführer Volker Bargfrede stellte fest: „Wir sind auf einem guten Weg und es gilt, diesen zu verstetigen“.

Im Anschluss der Veranstaltung stellten die Pressevertreter zu Fragen zum Bauen für Land und Bund, zur Ent­wicklung des Anlagevermögens, zum Fuhrparkmanagement, zum Verwertungserfolg entbehrlicher Immobi­lien sowie zur baulichen Herrichtung für die Unterbringung Asylsuchender. 

Datum
25.08.2016
Rubrik
Allgemeines
Verantwortlich
Ulrike Rehberg , ulrike.rehberg@­blb.brandenburg.de
Datum
25.08.2016
Rubrik
Allgemeines
Verantwortlich
Ulrike Rehberg , ulrike.rehberg@­blb.brandenburg.de