Hauptmenü

01.07.2021

Gerit Fischer neue technische Geschäftsführerin des BLB

Finanzministerin Lange begrüßt neue Führungskraft - BLB setzt täglich 750.000 Euro an Bauvolumen um

Gerit Fischer neue technische Geschäftsführerin des BLB Foto: Jana Kuste
Gerit Fischer neue technische Geschäftsführerin des BLB Foto: Jana Kuste

Potsdam – Gerit Fischer ist die neue technische Geschäftsführerin des Brandenburgischen Landesbetriebes für Liegenschaften und Bauen (BLB). Finanzministerin Katrin Lange begrüßte heute die neue Führungskraft an ihrem ersten Arbeitstag bei einem Kennlerngespräch im Finanzministerium. Sie trägt damit ab sofort gemeinsam mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Frank Duckwitz die Verantwortung für den Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes.

Gerit Fischer wird ab heute die Geschäftsbereiche Baumanagement sowie die zentrale Vergabestelle, Vergabeprüfstelle und das Justiziariat beim BLB verantworten. Das ist ein großer Verantwortungsbereich, sie ist damit die höchste Baumanagerin Brandenburgs für alle Landesbauten, Hochschulbauten, aber auch für die Bundesbauten, die das Land für den Bund errichtet“, sagte die für die Landesliegenschaften zuständige Finanzministerin. „Ich wünsche ihr eine glückliche Hand und natürlich einen kühlen Kopf! Und ich bin mir sicher, dass sie diese Aufgabe meistern wird. Denn Gerit Fischer kennt Brandenburgs Bauverwaltung aus dem Beginn ihrer Karriere bereits und kehrt nun mit zahlreichen Erfahrungen aus der privaten Bauwirtschaft und der Bauverwaltung des Bundes zu uns zurück.

Nach ihrem Architekturstudium und Stationen in verschiedenen Architekturbüros hatte Fischer von 2002 bis 2004 ein Hochbaureferendariat beim damaligen Ministerium der Finanzen im Land Brandenburg absolviert. Danach arbeitete sie wieder für verschiedene Architekturbüros, bevor sie 2008 Abteilungsleiterin Baumanagement bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) in Berlin wurde und ab 2012 in der Zentrale der BImA die Fachgebietsleitung für große Baumaßnahmen im zivilen Bereich übernahm. Von der BImA wechselt sie nun in die Bauverwaltung des Landes Brandenburg.

Unsere Erwartung ist, dass Gerit Fischer den Landesbetrieb gemeinsam mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Frank Duckwitz führt und strategisch weiterentwickelt. Die angemessene Unterbringung der Behörden des Landes und seiner Beschäftigten ist unter anderem eine Voraussetzung dafür, um auch künftig für Bewerberinnen und Bewerber ein attraktiver Arbeitgeber zu sein“, sagte Lange.


Über den BLB

Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement. Als Eigentümer bewirtschaftet er große Teile des Liegenschaftsvermögens des Landes und ist gleichzeitig Vermieter. Für die Kunden im Land Brandenburg, von der Staatskanzlei über das Justizministerium bis zum Forstamt, für den Bund und bei besonderem Landesinteresse auch für Dritte, managt der BLB Bauprojekte. Weiterhin organisiert er den Fuhrpark der allgemeinen Landesverwaltung Brandenburgs. Die rund 540 Beschäftigten des BLB setzen jeden Arbeitstag ein Bauvolumen von rund 750.000 Euro um. Im gesamten Land Brandenburg verwalten sie gut 500 Liegenschaften mit fast 850 Gebäuden, bewirtschaften über eine Million Quadratmeter Nutzfläche und betreuen rund 1.500 Mietverträge.

Weitere Informationen unter www.blb.brandenburg.de.

Datum
01.07.2021
Rubrik
Allgemeines
Downloads
Datum
01.07.2021
Rubrik
Allgemeines
Downloads